Sicherheit

Unsere Omnibusse sind nicht nur komfortabel und umweltschonend, sondern auch sicher. So sind bei allen Bussen ABS, ASR, Retarder und Sicherheitsgurte an allen Plätzen Standard.

Darüber hinaus ist bei fast allen Bussen ein Spurhalte- und Bremsassistent verbaut.

 

Unsere neuesten Busse verfügen zusätzlich über einen Abstandsregeltempomat (ABA 4), der stehende und bewegliche Hindernisse erkennt und bei zu dichtem Auffahren selbsttätig eine Bremsung einleitet.
Gleiches gilt für unsere Abbiegeassistenzsysteme, die den Fahrer optisch und akustisch warnen, sollte sich ein Radfahrer oder Fußgänger bei einem Abbiegevorgang im toten Winkel des Fahrzeuges befinden. Bei Bedarf greift auch hier der Assistent selbständig in das Bremssystem ein.


Wir führen regelmäßig Sicherheitstrainings (siehe weiter unten) für alle unsere Omnibusfahrer durch. Unser Team aus fast ausschließlich langjährigen, festangestellten Mitarbeitern ist für Freundlichkeit und Zuverlässigkeit bekannt.

Schulbustrainings

Damit auch Schüler die wir täglich befördern für das Thema "Sicherheit an der Haltestelle / Sicherheit im Schulbus" sensibilisiert werden, veranstalten wir jährlich für die fünften Klassen des Gymnasiums Dorfen Schulbustrainings.

Sicherheitstrainings

Das letzte große Fahrsicherheitstraining wurde im Juni 2020 auf dem ADAC-Testgelände in Augsburg durchgeführt.

Rangierübung am Betriebshof

Im Betrieb werden unsere Mitarbeiter in puncto Arbeitssicherheit geschult. Auf die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten wird geachtet. Unser junger Fuhrpark wird im eigenen Betrieb von einem erfahrenen KfZ-Mechaniker gewartet und auch zwischen den ¼ - jährlichen gesetzlichen Untersuchungen in unserer modernen Werkstatt durchgecheckt.

Für die Pflege der Omnibusse sind Fahrer sowie dafür beschäftigtes Reinigungspersonal verantwortlich.

Wir verfügen über eine eigene Waschhalle mit Dreibürstenanlage sowie einer betriebseigenen Tankstelle.